Modulstartseite

Dieses Modul bietet Informationen zu Untersuchungsstellen1, die mindestens in einem Bundesland der Bundesrepublik Deutschland für Ermittlungen im abfallrechtlich geregelten Umweltbereich für eine oder mehrere der nachfolgend benannten Rechtsvorschriften notifiziert2 sind:

Klärschlammverordnung

Bioabfallverordnung

Altölverordnung

Deponieverordnung

Altholzverordnung

Diese Untersuchungsstellen verfügen über einen Kompetenznachweis nach Fachmodul Abfall3.

Nach der Verordnung zur Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie auf dem Gebiet des Umweltrechts und zur Änderung gesetzlicher Vorschriften gelten Notifizierungen nach den o. g. gesetzlichen Regelungen bundesweit. Zuständig
für die Notifizierung ist das Land, in dem die Untersuchungsstelle ihren Geschäftssitz hat (siehe Angaben unter
Länderspezifische Regelungen).

1 "Untersuchungsstelle" wird synonym verwendet für "Laboratorium", "Prüflaboratorium".

2 Notifizierung ist der Verwaltungsakt der jeweils zuständigen Behörde zur Anerkennung, Zulassung, Benennung oder Bekanntgabe der Prüflaboratorien und Messstellen nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

3 In der Fassung des Beschlusses der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall vom Mai 2018

Hinweise zur Deponieverordnung
Mit der ersten Verordnung zur Änderung der DepV vom 17.10.2011 (BGBl. I S. 900) wurde die Möglichkeit einer behördlichen Zulassung in Anhang 4 Nr. 1 DepV gestrichen. Damit können Untersuchungen nach Anhang 4 DepV von unabhängigen, nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Untersuchungsstellen durchgeführt werden.
Damit beschränkt sich die Anwendung des Fachmoduls Abfall im Bereich der DepV lediglich auf seine Regelungen zur Ermittlung und regelmäßigen Kontrolle der fachlichen Kompetenz einer Untersuchungsstelle.