Sie befinden sich hier: Skip Navigation LinksStartseite / Immissionsschutz Stellen

Modul Immissionsschutz Stellen

Im Bereich des Immissionschutzes sind Anlagenbetreiber verpflichtet, bestimmte
behördlich angeordnete Emissionsmessungen und Immissionsmessungen zur Ermittlung von Luftverunreinigungen, Geräuschen und Erschütterungen sowie Kalibrierungen und Funktionsprüfungen an automatischen Messeinrichtungen vornehmen zu lassen.

Dieses Modul bietet Informationen zu sachverständigen Stellen1, die in diesem
gesetzlich geregelten Bereich des BImSchG tätig werden dürfen und die mindestens
in einem Bundesland der Bundesrepublik Deutschland gemäß

§ 29b Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) 

bekannt gegeben bzw. notifiziert2 sind.

Die sachverständigen Stellen verfügen über eine Akkreditierung oder staatliche
Kompetenzfeststellung nach dem "
Modul Immissionsschutz"3.

Bekanntgaben gemäß § 29b BImSchG gelten bundesweit. Stellen, die über eine Bekanntgabe der zuständigen Behörde des Landes verfügen, in dem die Stelle ihren Geschäftssitz hat, dürfen in allen Ländern tätig werden. Bitte im jeweiligen Land zu ggf. vorhandenen Bedingungen nachfragen (siehe Angaben unter Länderspezifische Regelungen).

1 "Stelle" wird synonym verwendet für "Laboratorium", "Prüfstelle", "Kalibrierstelle", "Messstelle".

2 "Notifizierung" wird synonym für "Bekanntgabe" verwendet. Notifizierung ist der Verwaltungsakt der jeweils zuständigen Behörde zur Anerkennung, Zulassung, Benennung oder Bekanntgabe der Prüflaboratorien und Messstellen nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

3 Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft für Immissionsschutz (LAI): "Fachkundenachweis für Ermittlungen im Bereich des Immissionsschutzes (Modul Immissionsschutz)" in der Fassung des Beschlusses des Länderausschusses für Immissionsschutz vom 15.9.2011

Abgrenzender Hinweis zu sachverständigen Stellen bzw. Sachverständigen im Bereich des Treibhausgas-Emissionshandels: Bitte hier klicken.